Allgemeine Geschäftsbedingungen kombiticket24.com

Betreiber / Veranstalter:
KombiTciket24.com ist ein Angebot des Spa & Familien Resort RupertusTherme
Spa & Familien Resort RupertusTherme
Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain
Friedrich-Ebert-Allee 21
D - 83435 Bad Reichenhall
Tel.: +49 (0)8651 76 22-300
Fax: +49 (0)8651 76 22-209
E-Mail:    info@kombiticket24.com
Website: www.kombiticket24.com


Verantwortlich: Geschäftsführer - stv. Kurdirektor Dirk Sasse
Handelsregistereintragung Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall, Kur GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain: Traunstein HRB 10499
 
Allgemeine Vertragsbedingungen
Der wechselseitigen Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und der Kur GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain,  Spa & Familien Resort RupertusTherme ( in weiterer Folge “RT“ genannt ) liegen, aufgrund der getätigten Bestellung / Reservierung, ausschließlich diese AGB’s in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung zugrunde.
Nachstehende Bedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen, Leistungen. Abweichungen hiervon bedürfen der Schriftform und müssen von der „RT“  bestätigt werden.
Die AGB ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651 a. ff. BGB und regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und RT.  Sie werden von Ihnen bei der Buchung anerkannt.
Kauf von Gutscheinen (Kombitickets) und Reiseleistungen (Übernachtungspauschale) sowie Vornahme von Reservierungen.
Zustandekommen des Vertrags
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ / „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.


Kostentragungsvereinbarung
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten
entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
a) Kauf
Schritte beim Gutscheinkauf oder Kauf von Reiseleistungen: Auswahl von Art und Anzahl der Artikel und Leistungen, gegebenenfalls Reservierung von Leistungen, Angabe persönlicher Daten, Durchführung der Online-Zahlung.  Download und Druck der Gutscheine, Rechnung oder Abruf von ihrem persönlichen Email Account.
Nach Vertragsabschluss erhalten Sie neben dem Reisegutschein, Rechnung, Reservierungsbestätigung den Reisepreissicherungsschein im Sinne von § 651k Abs. 3 BGB zum Download und Druck sowie per Email zugesandt.

b) Befristung des Angebots
Die angebotenen Artikel können erworben werden, so lange der Vorrat reicht. Im Falle der Nichtverfügbarkeit wird der betroffene Artikel aus dem Angebot  genommen. Sämtliche Preise gelten bis auf Widerruf.
Die Kombitickets besitzen eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Preise besitzen eine Gültigkeit von 1 Jahr. Die Einlösung der Leistungen ist separat möglich. Bei einer späteren Einlösung kann es möglicherweise zu einer Aufzahlung der Preisdifferenz kommen.

c) Preise- und Zahlungsbedingungen, Zahlarten
Alle genannten Preise sind Barverkaufspreise, enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Der Kaufpreis für Lieferungen und Leistungen ist sofort bei Bestellung der Ware fällig.
Die Bezahlung kann erfolgen mit Kreditkarte (VISA, MasterCard), PayPal oder Sofortüberweisung.
Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

Sollte sich ein Fehler oder eine Unvollständigkeit bei Produktangaben oder bei Preisen eingeschlichen haben, behält sich die „RT“ ein Recht zur Korrektur vor. Die „RT“ wird in einem solchen Fall den Kunden umgehend nach Erkennen des Fehlers bzw. der Änderung über die neuen Angaben informieren, der Kunde kann in diesem Fall den Auftrag nochmals bestätigen.


d) Eigentumsvorbehalt
Die“ RT“ behält sich das Eigentum an allen Artikeln, die an einen Kunden ausgeliefert werden, bis zur endgültigen und vollständigen Zahlung der gelieferten Ware vor.
 
e) Lieferung
Die Lieferung erfolgt prompt. Die Gutscheine (Kombitickets) und Reisegutscheine  stehen sofort zum Download bzw. Ausdruck nach Bezahlung sowie per Email dem Kunden zur Verfügung.


e) Vertragstext
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per EMail zu. Die AGB können Sie jederzeit hier einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.
 

Besondere Bedingungen bei Reiseleistungen (Übernachtungspauschale)
1. Reiseprogramm und Leistungen
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen von „RT“ und aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reservierungsbestätigung.
Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen ausdrücklicher Bestätigung durch „RT“.
Leistungsträger sind nicht zur Abgabe von Zusagen bzw. sonstigen Verbindlichkeiten ermächtigt.
 
2. Leistungsänderungen
Änderungen oder Abweichungen einzelner Pauschalleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, Änderungen des Programmablaufs die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die von „RT“ nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise oder Reservierungen nicht beeinträchtigen.
Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. RT wird Sie von Leistungsänderungen oder –Abweichungen unverzüglich in Kenntnis setzen. Gegebenenfalls wird „ RT“ Ihnen eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.
 
3. Umbuchung, Ersatzperson
Nach der Reservierungsbestätigung der Reiseleistung können kostenfreie Änderungen hinsichtlich des Termins für die gebuchten Termine oder teilnehmenden Personen durch „RT“ nur vorgenommen werden, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist. Solche Änderungen können nur nach Rücktritt vom Vertrag und gleichzeitiger Neubuchung durchgeführt werden. Dies gilt nicht für Umbuchungen, die nur geringfügige Kosten verursachen.
 
4. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nehmen Sie einzelne Leistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.
 
5. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände
Zur Kündigung des Vertrages wird auf die gesetzliche Regelung im BGB verwiesen, die wie folgt lautet: „§ 651j: (1) Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl „RT“ als auch der Reisende den Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen.
Wird der Vertrag nach Absatz 1 gekündigt, so finden die Vorschriften des § 651e Abs. 3 Sätze 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 Anwendung. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisendem zur Last.“
 
6. Haftung von RT
a) Eigene Leistungen
RT haftet für:
– die gewissenhafte Leistungsvorbereitung;
– die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;
– die Richtigkeit der Beschreibung der Leistungen;


b) Fremdleistungen
RT haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Theaterbesuche, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Beschreibung als Fremdleistungen so gekennzeichnet werden, dass sie für den Teilnehmer erkennbar nicht Bestandteil der Pauschalenleistung von „RT“ sind.
 
7. Gewährleistung
a) Abhilfe und Mitwirkungspflichten
Wird die Reiseleistung nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Dazu bedarf es – unbeschadet unserer vorrangigen Leistungspflicht – Ihrer Mitwirkung. Deshalb sind Sie verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden möglichst gering zu halten oder ganz zu vermeiden. Sie sind insbesondere verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich anzuzeigen. Setzen Sie sich dazu bitte direkt mit uns in Verbindung!
Mo – Fr 9.00 – 17.30 Uhr
Tel.: +49 (0)8651 76 22-300
Fax: +49 (0)8651 76 22-209
E-Mail: info@kombiticket24.com
Geben Sie unbedingt Ihren Namen, Ihre gebuchten Anwendungen und den gebuchten Termin an. Kommt ein Teilnehmer durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu. „RT“ ist berechtigt, auch in der Weise Abhilfe zu schaffen, dass „RT“ eine gleichwertige oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. Die Abhilfe kann „RT“ auch verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

b) Minderung des Anwendungspreises
Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reiseleistung können Sie eine entsprechende Herabsetzung des Leistungspreises verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, soweit Sie schuldhaft unterlassen haben, den Mangel anzuzeigen.

c) Kündigung des Vertrages
Wird die Leistung infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet „RT“ innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, obwohl Sie diese verlangt haben, so können Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Vertrag schriftlich kündigen. Die Bestimmung einer Frist für Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist. Sie schulden „RT“ dann den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Leistungspreises, sofern diese Leistungen für Sie nicht völlig wertlos waren.

d) Schadenersatz
Sie können unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reisepauschale beruht auf einem Umstand, den „RT“ nicht zu vertreten hat.

e) Beschränkung der Haftung
Vertragliche Haftungsbeschränkung
Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Leistungspreis beschränkt,
1. soweit ein Schaden des Teilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist,
2. soweit „RT“ für einen dem Teilnehmer entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

f) Deliktische Haftungsbeschränkung
Für alle gegen „RT“ gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet „RT“ bei Sachschäden bis € 4.000, übersteigt der dreifache Leistungspreis diese Summe, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Leistungspreises beschränkt. Diese Haftungssummen gelten jeweils je Teilnehmer und Leistung.
 
8. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der gebuchten Leistung sind innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Leistungen gegenüber “RT“ geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert waren.
Ihre Ansprüche nach §§ 651 c bis 651 f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Anwendungen dem Vertrag nach enden sollten. Schweben zwischen Ihnen und „RT“ Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis Sie oder „RT“ die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.
 
9. Gerichtsstand
Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und „RT“  findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der Teilnehmer kann „RT“ nur an deren Sitz verklagen. Der Gerichtsstand ist Traunstein, der Erfüllungsort ist der Firmensitz.
Für Verbraucher gilt auch der Wohnsitzgerichtsstand. Für Klagen von „RT“ gegen den Teilnehmer ist der Wohnsitz des Teilnehmers maßgebend. Für Klagen gegen Teilnehmer, bzw. Vertragspartner des Vertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand Traunstein vereinbart.
Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht,
a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den
Vertrag zwischen dem Teilnehmer und RT anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Teilnehmers ergibt oder
b) wenn und insoweit auf den Vertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Teilnehmer angehört, für den Teilnehmer günstiger sind als die Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.
 
10. Sonstige Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.
Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung.
Die Berichtigung von Druckfehlern sowie von offensichtlichen Rechenfehlern bleibt vorbehalten.
 
11. Abtretungsverbot
Ausgeschlossen ist eine Abtretung von Ansprüchen gegen „RT“, auch an Ehepartner und Verwandte. Ebenso ist die gerichtliche Geltendmachung der Ansprüche des Teilnehmers durch Dritte im eigenen Namen unzulässig.
 
12. Versicherungen
Bitte beachten Sie, dass in den genannten und angezeigten Reisepreisen keine Reiserücktrittskosten-Versicherung (RRV) enthalten ist. Wenn Sie vor Reiseantritt von Ihrer Reise zurücktreten, entstehen Stornokosten. Bei Reiseabbruch können zusätzliche Rückreise- und sonstige Mehrkosten entstehen.

13. Gültigkeit der Tickets
Die Ticktes sind 3 Jahre zum Jahresende gültig.

14. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz – VSBG
Wir nehmen nicht an einem Streitbeteiligungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil

Stand: Februar 2017
Dirk Sasse Geschäftsführer – stv. Kurdirektor